Bauernverband diffamiert Ökolandbau und verliert dabei jedes Augenmaß!

 rebloggt von Ökolandbau – Agrarökologie – Agrarindustrie :

Unmut über Internetseite: Hessische Öko-Bauern in Aufruhr – Rhein-Main – FAZ

via Unmut über Internetseite: Hessische Öko-Bauern in Aufruhr – Rhein-Main – FAZ.

Diese Diskussion in Hessen ist scheinbar das Pendant zur Debatte um den niedersächsischen Landvolk-Präsidenten Werner Hilse (Die merkwürdigen Ansichten des Herrn Hilse zum Ökolandbau): So hatte der Präsident des hessischen Bauernverbandes, Friedhelm Schneider auf seiner persönlichen Homepage sich zum Thema Ökolandbau ausgelassen und damit einen Sturm der Entrüstung ausgelöst (http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/unmut-ueber-internetseite-hessische-oeko-bauern-in-aufruhr-12714582.html). Auf seiner Seite http://www.friedrichshof-gruendau.de/bio/ wurden unter anderem die Aussage getroffen, dass ökologisches Getreide durch den fehlenden Einsatz von Fungiziden einem höheren Pilzbefall ausgesetzt ist. „In Biogetreide sind zwar meist keine Spuren von Pflanzenschutzmitteln enthalten, aber das Getreide ist mit einer Vielzahl von giftigen Pilzsporen und Pilzgiften befallen„, so auf der Internet-Seite wörtlich. Die Seite zum Biolandbau ist inzwischen offline. Weitere Aussagen von Schneider sind, dass Bio nicht besser für den Tierschutz und die Umwelt sei.

Konventionell angebaute Gerste bei Göttingen

Gerste im Frühsommer bei Göttingen

Inhaltlich sind solche Einlassungen verantwortungslos und zeigen, dass es dem Bauernverband nicht um eine seriöse Debatte über Stärken und Schwächen des Ökolandbaus geht: Die Behauptung, dass ökologisches Getreide durch hohen Pilzbefall und durch den daraus folgenden pflanzlichen Stoffwechsel gesundheitsschädlich sei, gab es bereits in den 1980er Jahren, dies konnte allerdings nie wissenschaftlich belegt werden. Interessant ist hierzu eine Publikation Zörb et al. (Metabolite Profiling of Wheat Grains (Triticum aestivum L. from Organic and Conventional Agriculture, im Journal Agricultural Food Chemistry 2006, Vol. 54, S. 8301−8306, toi:10.1021/jf0615451), die zeigt, dass es zwischen ökologischem und konventionellen Weizen keine Unterschiede hinsichtlich der pflanzlichen Inhaltsstoffen bestehen. Prinz Felix zu Löwenstein (siehe unten) weist zu Recht darauf hin, dass der Pilzbefall auf ökologischem Getreide geringer ist, als auf konventionellem Getreide. Auch andere Aussagen von Schneider lassen sich widerlegen.

Die Behauptungen des Präsidenten des hessischen Bauernverbands sind insgesamt fachlich nicht haltbar und im Ton polemisch. Auch hier kann man nur raten, sich mit den Fakten zum Ökolandbau sachlich auseinander zu setzen. Es zeigt sich auch, dass bestimmte regionale Gliederungen des Bauernverbands nicht die Interessen aller Landwirte vertreten. Es gibt jedoch auch andere Akteure im Bauernverband, die sich hierzu weitaus klüger verhalten als die Herren Schneider und Hilse. Langfristig wird der Bauernverband mit einer solchen konfrontativen Strategie weiter an Unterstützung verlieren. Der Präsident des BÖLW, der aktive Landwirte Prinz Felix zu Löwenstein ist aufgrund der Äußerungen von Schneider aus dem Bauernverband ausgetreten. Wer kann es ihm verdenken?

Weitere Quellen:
Pressemitteilung der Vereinigung Ökologischer Landbau in Hessen vom 15.12.2013
Offener Brief von Prinz Felix zu Löwenstein an Präsident Schneider
Offener Brief von Prinz Felix zu Löwenstein – Anhang mit wissenschaftlichen Belegen
Screenshot der Website Friedrichshof Gruendau

Langenkämper, G., C. Zörb und T. Betsche (2007): Charakterisierung von Getreide aus ökologischem und konventionellem Anbau – Anwendung von Protein-Profiling- Techniques und Inhaltsstoffanalysen, Projektbericht der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel Institut für Biochemie von Getreide und Kartoffeln, Detmold, url: http://orgprints.org/13501/1/13501-02OE069-mri-bund-langenkaemper-2007-getreidecharakterisierung.pdf

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: