FDP in Australien angekommen – eine Polemik!

Das ist nicht irgendein Pro-Sieben-RTL-II Krawallfernsehen, das kann man nicht einfach abstellen, diese Partei macht im Moment auf Bundesregierung, also die FDP. Da sitzt der angeblich seriöse Finanzexperte Hermann-Otto Solms bei Anne Will in der Talkshow und erklärt mit Leichenbittermiene, dass die Kritik an der Auswahl der Delegation von Aussenminister Guido Westerwelle „vom Volk“ als Schwulen-feindlich empfunden würde. Die FDP habe viele eMails empfangen und man müsse bedenken, wenn sich schon mal jemand die Mühe macht und an die FDP eine eMail schreibt…. (eMails schreiben ist heutzutage schon sehr mühsam, zumindest beim Volk, und an die FDP.) Er, Solms, würde auch jederzeit zu einer Hoteleröffnung in seinem Wahlkreis gehen.

Linie 62, Wien
Wien, Linie 62 am Kärntner Ring – hier fahren die Strassenbahnen meist oberirdisch

Man wird den Eindruck nicht los, dass Solms diesen Unsinn selbst glaubt. Die FDP weiß, wie das Volk denkt, also die schweigende Mehrheit, wahrscheinlich. Und gegen das linke Meinungskartell – das Kartell, das Schröder bei der Wahl 2005 so sagenhaft unterstützt hat – , das Meinungskartell also, gegen dass Guido Westerwelle seine Kritik an der „spätrömischen Dekadenz“ in Stellung gebracht hat („das muss man sagen dürfen“). Da hat Westerwelle der Regierung mal wieder ordentlich eingeheizt, putzmuntere Opposition. „Arbeit muss sich wieder lohnen“ und „wir vernachlässigen die Mittelschicht“, mutig argumentiert! Die Debatte, die Westerwelle angestossen hat, hat wirklich an Substanz gewonnen und den zivilgesellschaftlichen Diskurs enorm bereichert. Und die zahlreichen programmatischen Vorschläge der FDP…

Ach, und Demokratie-feindlich war die Kritik am Aussenminister auch noch (Generalsekretär Lindner).

Hallo, geht’s noch? Wir fassen zusammen: Gefühlte 98 % der Deutschen sind demokratie-feindliche Schwulen-Hasser, die Hartz-IV empfangen, deren Nicht-Arbeit sich lohnt, und die dem linken Meinungs-Kartell angehören. Naja, und die restlichen 15 % haben die FDP gewählt.

Die FDP-Spitze muss inzwischen in Australien angekommen sein, denn derart  unterirdisch kann man nicht argumentieren. Es schließen sich drei existenzielle Fragen an: Wo ist im Moment Leutheuser-Schnarrenberger, wer gehörte der Reisedelegation von Westerwelle an und wer war bereits in Australien, als die FDP-Spitze ankam?

Advertisements

2 Antworten to “FDP in Australien angekommen – eine Polemik!”

  1. andreas Says:

    Sehr schön ! Abgesehen davon das 98% linken Meinungs-Kartell + 15% FDP Wähler (wo nur zuhoffen bleibt das sie wusten nicht was sie tun, und hinterher schlauer sind) läpische 113% der Deutschen sind bzw. wenn man es ganz genau nimmt und zu den 98% der dt. Bevölkerung (73,3 Mil) die 6.3 Mil FDP Wähler zu zählt landet man immer noch bei 106.4% – egal Korinthenkackerei… 😉

    Gefällt mir

  2. Sebastian Lakner Says:

    Zum Glück hat das jetzt endlich mal jemand professionell nachgerechnet, das ist alles immer so kompliziert, das mit den Zahlen;-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: